Wie und woran erkennt man die technische Qualität einer Webseite?

Von außen erkennt man als Betrachter einer Webseite meist nur die Optik. Für Nutzbarkeit und Qualität der Seite insgesamt spielt auch die technische Qualität eine große Rolle. Wie kann man diese erkennen und woran kann man sie festmachen?

Allgemeine Qualitätsbewertung

Qualitätsbewertung von qualidator.com

Grafische Auswertung der Qualität einer Webseite von qualidator.com

Mit dem Online-Tool www.qualidator.com kann man eine allgemeine Auswertung einer Webseite bezüglich Zugänglichkeit, Benutzerfreundlichkeit und Suchmaschinen-Optimierung erhalten.

Dazu gibt man rechts die URL der Webseite ein und erhält im Anschluss ein Diagramm. Unter 65% werden die Balken rot dargestellt, von 65% bis 75% gelb und über 75% grün.

Gültiges HTML und CSS überprüfen

HTML überprüfen: http://validator.w3.org/

CSS überprüfen: http://jigsaw.w3.org/css-validator/

Bei gültigem HTML erscheint folgende Meldung:

Gültigkeitsmeldung vom W3C-Validator für HTML

Gültigkeitsmeldung vom W3C-Validator für HTML

Bei ungültigem (X)HTML sieht die Meldung wie folgt aus, wobei die Anzahl der Fehler nicht aussagekräftig ist, da es sich häufig auch um "Folgefehler" handelt:

Ungültigkeitsmeldung vom W3C-Validator für HTML

Ungültigkeitsmeldung vom W3C-Validator für HTML

Wichtig ist hierbei auch noch die HTML- oder (X)HTML-Version. Die Webseite sollte mindestens HTML 4.0 verwenden oder eine XHTML-Version. Alles andere kann man getrost als veraltet bezeichnen.

Layout-Tabellen

Seitenquelltext im Firefox anzeigen lassen

Seitenquelltext im Firefox anzeigen lassen

Layout-Tabellen sind zwar nicht direkt als "falsch" zu bezeichnen. Jedoch sind die in Bezug auf SEO, Barrierearmut und Semantik sehr ungünstig.

Ob eine Webseite solche Layout-Tabellen verwendet kann man gut feststellen, indem man den Quelltext mit der Seitenansicht vergleicht.

Sind auf der Webseite keine Tabellen zu sehen, aber im Quelltext erscheinen Unmengen an HTML-tags, wie <table>, <tr>, <td> verwendet diese Seite Layout-Tabellen und bekommt damit Punktabzug für die oben genannten drei Themen.

Kompatibilität für unterschiedliche Bildschirmgrößen und Auflösungen

Sollen bspw. Netbook-Nutzer mit kleinen Bildschirmen als auch Nutzer vor großen Monitoren eine Webseite gut anschauen können, sollte sie so gestaltet sein, dass sie auf unterschiedlichen Bildschirmgrößen bzw. mit unterschiedlichen Bildschirmauflösungen noch gut anzusehen ist.

Große Bildschirme sind vermutlich eher das geringere Problem. Ob sich die Webseite gut oder schlecht in einen kleinen Bildschirm einpasst, kann man feststellen, indem man das Browserfenster nach und nach zusammenschiebt und dabei beobachtet, was mit den einzelnen Elementen auf der Webseite passiert.

Hat dir der Artikel gefallen? Sag's weiter ...

auf Facebook teilen    Twittern    Pluseinsen G+